Montag, 25. Januar 2016

Ich brenne für dich ~ Rezension

 
 
Titel: Ich brenne für dich
Originaltitel: Ignite me
Autor: Ignite me
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenzahl: 384 Seiten
Preis: 16,99 (D)
ISBN: 978-3442313051
Kann Spoiler zu Teil 1 und 2 enthalten

Inhalt:
Ich brenne
für dich.
Und setze die Welt in Flammen.

Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist sie im Ungewissen - ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die ihr noch bliebt, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt zerstören muss. Doch dazu muss sie sich Warner anvertrauen, dem einen Menschen, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite zu kämpfen. Doch kann sie ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf den letzten Teil der Trilogie, da mir die ersten beiden Teile richtig gut gefallen haben! Und was soll ich sagen? ,,Ich brenne für dich" war ein atemberaubender Abschluss für eine wundervolle Reihe. Juliette glaubt alles verloren zu haben was ihr wichtig war, jedoch gibt sie eines trotzdem nicht auf: Den Kampf gegen das Regime! Doch braucht sie für ihren Plan dieses zu stürzen Hilfe von dem geheimnisvollen Warner, jedoch ist sie sich nicht sicher ob sie im vertrauen kann. Eine weitere Sache die diese Zusammenarbeit erschwert, sind ihre Gefühle - Denn Juliette weiß nicht was sie für den kalten und abweisenden, aber auch liebevollen Warner fühlen soll.

Ich war von der ersten Seite an wieder sofort im Geschehen drinnen und war gefesselt, konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Spannung, welche sich die Geschichte über aufgebaut hat, hat in diesem Teil ihren Höhepunkt erreicht, was zum Weiterlesen gezwungen hat. Und diese Spannung war das ganze Buch über vorhanden. Mit einigen Dingen hat man gerechnet, da sie schon auf der Hand lagen, die Spannung und der Nervenkitzel fehlten trotzdem nicht, denn die Geschichte hatte wieder einige Wendungen und Überraschungen parat mit denen man wiederum nicht gerechnet hat und sie die Spannung aufrecht gehalten haben.

 Juliette, die am Anfang des zweiten Teiles noch im Selbstmitleid versunken ist, ist zu einer starken, eigenständigen Person herangewachsen, welche ein Ziel vor Augen hat, für dieses kämpft und das Reestablishment ein für alle Mal vernichten will. Sie hat eine ziemlich große Entwicklung in den drei Büchern durchlebt, welche ich sehr interessant finde - Vom kleinen, gefangenen Mäuschen zur Kriegerin.
Aber auch die anderen Charaktere, wie Juliettes Freunde, aber vor allem auch Warner und Adam haben sich verändert und eine große Entwicklung durchlebt.
Warner zeigt sich noch mehr von seiner sensiblen und liebevollen Seite und beweist, dass er gar nicht so kaltherzig und mörderisch ist, wie man anfangs dachte, sondern auch Gefühle hat, welche verletzt werden können.
Adams Entwicklung zeigte jedoch andere Seiten von ihm als nur die liebevolle und fürsorgliche, denn er hat sich in einen hasserfüllten Menschen verwandelt.
Trotz alldem finde ich die Charaktere der Reihe einfach toll, da jeder durch seinen individuellen Charakter etwas zur Geschichte beiträgt. Juliette und Warner, die beiden Protagonisten, fand ich natürlich ganz toll, aber auch einige Nebencharaktere, vor allem Kenji und James, gehören zu meinen Lieblingen.

An den teils abgehackten Schreibstil, welchen ich bei der Rezension zu Band 1 (die findet ihr hier), habe ich mittlerweile total gewöhnt und fand ihn sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die durchgestrichenen Sätze wurden von Buch zu Buch weniger, was vielleicht daran liegen kann, das Juliette immer weniger unsicher war und wusste was sie will, was ich interessant zu sehen fand.

Zitat:
,,Wie Fragezeichen sind wir, verworren und verknotet am Ende seines Lebenssatzes. Eingesperrt in Leben, die wir nicht wählen konnten."


Fazit:
Wie schon die beiden Vorgänger war auch ,,Ich brenne für dich" ein wundervolles Buch. Die Geschichte hat noch einmal einen Höhepunkt an Spannung und Emotionen erreicht, was einfach gefesselt hat. Auch die Entwicklung der einzelnen Charaktere hat im letzten Teil der Trilogie ihren Höhepunkt erlebt was die Geschichte noch einmal spannender gemacht hat. Das Ende war total schön und ich hatte echt eine Gänsehaut, aber es ist trotzdem traurig, dass die Geschichte um Juliette nun ihr Ende gefunden hat. Ich kann gar nicht mehr verstehen wieso ich mich immer geweigert habe die Reihe zu lesen und bin der lieben Julia mehr als dankbar, dass sie mich dazu überredet hat sie zu lesen.
Dieser wundervolle Abschluss einer traumhaften Reihe verdient durch und durch
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen