Mittwoch, 24. August 2016

Bleib mir treu ~ Rezension




Titel: Bleib mir treu
Originltitel: Split Second (Piviot Point #2)
Autorin: Kasie West
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 345 Seiten
Preis: 12,99 (D) 13,40 (A)
ISBN: 978-0062117397
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Inhalt:
Von der besten Freundin hintergangen. Vom Exfreund benutzt. Zum Glück hat Addie alles, was in den letzten Wochen passiert ist, vergessen. Sie zieht weit weg von ihrer Vergangenheit zu ihrem Vater, doch seltsamerweise erscheint ihr dort alles schrecklich vertraut: Die neue Schule, die neue Clique - und besonders der rätselhafte Trevor. Er ist ein vollkommen Fremder, aber warum macht ihr Herz bei seinem Anblick einen Sprung? Als es gelingt, Addies Erinnerungen wiederherzustellen, weiß sie: Trevor, ihre große Liebe, muss sich wieder in sie verlieben. Doch längst ist Addie jemand auf den Fersen, um dies mit aller Macht zu verhindern


Meinung:
Nach dem Ende des ersten Teils war ich total gespannt auf den zweiten und ich wurde nicht getäuscht! Diesmal ist das Buch so aufgebaut, dass immer ein Kapitel aus der Sicht von Addie war und eines aus der von Laila, welche im zweiten Teil eine größere Rolle gespielt hat.
 Die Geschichte um Addie geht weiter, jedoch kann sie sich an ihre Auslotungen nicht erinnern, da Laila, ihre beste Freundin, diese auf ihren Wunsch hin aus ihrem Gedächtnis gelöscht hat. Anfangs war es seltsam, dass Addie sich an all ihre Freunde aus der Auslotung und vor allem an Trevor nicht mehr wirklich erinnern konnte oder auch, dass sie zu manchen Personen eine total andere Beziehung hatte als zuvor, an dies hat man sich aber mit der Zeit gewöhnt. Doch mit der Zeit spürt Addie, dass sie Trevor mehr kennt als nur von einer Flüchtigen Begegnung auf einem Football Spiel und als Laila ihre Erinnerungen wiederherstellt, weiß sie auch warum: Sie kennt Trevor aus ihrem alternativen Leben, welches sie nicht gewählt hat, Trevor aber trotzdem versprochen hat zu ihm zurück zukommen. Aber wie?
Dies jedoch ist nicht Addies einzige Sorge, denn ihr Talent entwickelt sich weiter und plötzlich ist die Zukunft ausloten nicht das einzige was sie kann. Dadurch merkt Trevor, dass irgendetwas an Addie nicht ganz normal ist. Nach einiger Zeit ist sie am Zeitpunkt angelangt, dass sie Trevor nicht weiteranlügen kann und erzählt ihm alles - auch, dass sie irgendwie schon einmal zusammen waren. Trevor und Addie versuchen sich noch einmal von vorne kennenzulernen. Doch noch lange ist nicht alles geregelt, denn eigentlich ist es ein schweres Vergehen einem Normalen vom Sektor zu erzählen...
Der "Showdown", welcher auf den letzten 100 Seiten stattfindet, ist einfach so spannen und emotional - ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen! Das Ende des Buches fand ich einfach nur toll und ich saß wieder mit Gänsehaut da.

Mir ist Addie im ersten Band schon sehr ans Herz gewachsen, jedoch hat sie i zweiten Teil noch einmal bewiesen wieso ich sie so toll finde. Sie hat sich im Laufe des Buches weiterentwickelt und das war einfach toll mitzuerleben. Doch nicht nur Addie hat sich entwickelt, sondern auch Laila, welche meiner Meinung nach die größte Entwicklung durchgemacht hat. Denn die sonst so taffe Laila hat sich jemand anderem geöffnet und nicht nur Addie - Das war einfach schön mitanzusehen.
Auch Trevor war im zweiten Teil wieder ein toller Charakter und ich finde es toll, dass er noch eine größere Rolle als im ersten Buch spielte.

Zum Schreibstil kann ich nicht viel sagen, außer, dass er einfach wieder toll zum Lesen war und man mit all den Charakteren mitfühlen konnte.

Zitat:
"Ich glaube, ich liebe dich", sagte ich an seinem Mund.
"Ich glaube, daran kann ich mich gewöhnen", antwortete er.

Fazit:
"Bleib mir treu" ist der gelungene Abschluss des ´Zweiteilers um Addie und ich kann mir nicht vorstellen wie man das hätte besser machen sollen. Es war einfach der perfekte, emotionale und spannende Abschluss mit all den Charakteren und der Geschichte. Deshalb bekommt das Buch von mir auf jeden Fall
5/5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Habe den ersten Teil auf Englisch in 2015 gelesen und fand ihn gut. Muss mir mal bald den 2. Teil kaufen.

    Schöne Rezi.

    Liebe Grüße,

    Andreea
    https://andreealiest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen