Sonntag, 28. August 2016

Zurück ins Leben geliebt ~ Rezension

Titel: Zurück ins Leben geliebt
Originaltitel: Ugly Love
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv Verlag
Seitenanzahl: 356 Seiten
Preis: 12,95 (D) 13,40 (A)
ISBN: 978-3423740210

Inhalt:
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt, die ihn bis heute unfähig macht, sich auf eine Beziehung einzulassen. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist.
Doch wider Willen fühlen die beiden sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Als sich die zwei näherkommen, gibt Miles zwei Regeln vor:
1. Frag niemals nach meiner Vergangenheit.
2. Erwarte dir keine Zukunft mit mir.
Tate akzeptiert - auch wenn sie weiß, dass sie ein für ihr Seelenleben gefährliches Spiel treibt...

Ein Schicksal, so bewegend, dass es einem beim Lesen fast zerreißt - Colleen Hoover at her best!


Meinung:
Der Inhalt hat mich beim Durchlesen in der Buchhandlung irgendwie angesprochen, obwohl New Adult Romane nicht ganz so meins sind und das Buch sehr danach klang. Zudem war es noch von Colleen Hoover und da mir die "Weil ich Layken liebe"-Reihe, "Hope Forever" und "Looking for Hope" sehr gut gefallen haben, habe ich es genommen.
Der Anfang hat mir von der Geschichte und vom Schreibstil sehr gut gefallen und ich bin leicht in die Geschichte hinein gekommen. Die Kapitel sind den Großteil des Buches über so eingeteilt, dass eines aus der Sicht von Tate ist, welches im Jetzt spielt und dann eines aus der Sicht von Miles, dem Protagonisten, welches sechs Jahr zuvor spielt und einem Einblick in seine Vergangenheit bietet.
Im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass das Buch für mich persönlich ein bisschen zu wenig Handlung. Ab einem gewissen Zeitpunkt kann es mir vor als hätten Tate und Miles, in den Kapitels aus Tates Sicht, nur Sex miteinander und in die Kapiteln aus Miles Sicht hatten für mich anfangs auch nicht mehr Handlung, außer, dass er für ein Mädchen geschwärmt hat. Zudem muss ich sagen, dass mir der Schreibstil bei diesen Kapiteln leider nicht ganz so gefallen hat, da er sehr übertrieben und aufgesetzt wirkte - gar schon unnatürlich. Mit der Zeit hat es sich so weiterentwickelt, dass die Kapitel aus Miles Sicht spannender wurden und auch wirklich eine Handlung hatten, in denen aus Tates Sicht ging es für mich zum Großteil immer noch nur um Sex. Aber auch dies hat sich gegen das Ende hin verbessert und die letzten 100 Seiten haben mir enorm besser gefallen. Das Ende fand ich toll und auch süß - ich hatte bei einem Kapitel Tränen in den Augen -, jedoch auch etwas kitschig - aber das darf doch auch mal sein! ;)

Nun etwas zu den Charakteren: Tate war für mich leider keine besondere Protagonistin. Ich konnte mich leider gar nicht in sie hineinversetzen und teils fand ich ihr Handeln einfach seltsam. Miles jedoch mag ich sehr gerne, vor allem fand ich seine Entwicklung, welche man im Laufe der Geschichte mitbekommt, sehr toll. Aber mein Lieblingscharakter ist wohl Cap, der 80-jährige Mann, welcher den Aufzug bedient und immer ein offenes Ohr hat - ich finde ihn einfach so sympathisch und lustig!

Zitat:
Denn das Schöne gleicht alles Hässliche aus. Immer. (Seite 356)

Fazit:
Für mich persönlich war "Zurück ins Leben geliebt" leider das schwächste Buch, welches in von Colleen Hoover bisher gelesen habe. Die Geschichte im Jetzt war nichts wirklich Neues und auch die Protagonistin ist nichts besonderes für mich gewesen. Jedoch fand ich Miles und seine Geschichte sehr toll, da hat mich der Schreibstil in den Kapiteln aus seiner Sicht etwas beim Lesen gestört. Das Ende hat noch einiges herausgerissen, jedoch hat mich das allgemein nicht ganz vom Hocker gehauen und deshalb gebe ich dem Buch
3/5 Sternen

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Per instagram bin ich nun endlich auf deinen Blog gestoßen, wollte schon viel länger vorbei gesehen haben! Zurück ins Leben geliebt hatte ich auch schon gelesen aber an 'Maybe Someday' wird es wohl nicht heran kommen :)

    Ich bleibe mal als Leserin und folge dir <3
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)
      Freut mich sehr, dass du hierher gefunden hast! Über "Maybe Someday" habe ich sehr viel positives gehört und möchte es auch noch unbedingt lesen - bin gespannt ;)
      Verspätete Grüße zurück :D

      Löschen
  2. Hallihallo :)

    Eine tolle Rezension, bei mir steht das Buch auf noch auf der Wunschliste, obwohl ich von Colleen Hoover bisher noch kein einziges Buch gelesen habe ;) Ich bleibe auch direkt mal als Leserin hier!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    Habe das Buch schon vor längerer Zeit auf Englisch gelesen und ich fand es so toll! Hab es kaum aus den Händen legen können. ;) So sind die Geschmäcker eben verschieden! :)
    Dein Blog ist übrigends ganz bezaubernd!

    Liebe Grüße von Myri liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)
      Du sagst es, Geschmäcker können verschieden sein ;)
      Und vielen, lieben Dank!
      Alles Liebe :)

      Löschen